Grasmilben befallen Tiere und auch Menschen

Grasmilben, auch bekannt als Herbstmilbe, Heumilbe oder Pfirsichlaus, Augustpocke oder Erntebeiss – lateinischer Name Neotrombicula autumnalis sind im Zeitraum vom Juli bis November aktiv.

Die Grasmilbe gehört zur Gattung der Spinnentiere und ihr Lebenraum sind Sträucher und Gräser. Sie ist nur 1 – 2 mm klein ist und daher mit bloßen Augen nicht zu erkennen.

Grasmilben befallen Tiere und auch Menschen weiterlesen

American Bulldog

Ich bin gerade mit dem Thema American Bulldog beschäftigt und bei der Recherche zur Rasse auf einige interessante Infos gestossen.

Das Thema Zerstörungswut  eines American Bulldogs wurde hier im Bild festgehalten. Um es vorweg zu sagen. Der Grund für das Desaster liegt in der Langeweile des Hundes begründet. Auch ein Zwergpinscher kann das 😉

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Gedanken vor der Anschaffung eines Welpen

Die Seite Welpen-Ratgeber informiert den zukünftigen Hundehalter über das richtige Miteinander von Mensch & Hund.

Tierversicherung

Zu einer der am häufigsten abgeschlossen Tierversicherungen zählt die Hundehaftpflichtversicherung.

Jeder Hundebesitzer benötigt diese, um sich vor Ansprüchen zu schützen, die durch das Tier entstehen können.

Gerade hier im Internet ist der Abschluss einer solchen Versicherung ganz besonders einfach und dazu auch noch unschlagbar günstig. Für einen Monatsbetrag, der deutlich unter fünf Euro liegt, kann man seinen geliebten Vierbeiner hier schon rundum versichern lassen.

Tierversicherung weiterlesen

Hundehaftpflichtversicherung

Viele gehen davon aus, dass die private Haftpflichtversicherung derartige Schäden abdeckt. Das ist nicht richtig. Für den Hund muß jeder Halter eine eigene Hundehaftpflichtversicherung abschließen. 

 

Als Halter eines Hundes erfährt man sehr viel Freude und Abwechslung mit dem 4-beinigen Freund. Dennoch sollten wir uns immer der Risiken bewusst sein, die wir mit Kauf eines Hundes eingehen. Auch wenn wir Bello in erster Linie nur positive Seiten abgewinnen, so kann er doch Schaden anrichten.

Was kann passieren, wenn der Hund einen Unfall verursacht, einen anderen Hund, oder schlimmer noch – einen anderen Menschen beisst?  Dann kann es für den Hundehalter sehr teuer werden. Das Bürgerliche Gesetzbuch schreibt vor, dass der Halter für alle Schäden, die der Vierbeiner verursacht, in unbegrenzter Höhe haftbar ist, und dies auch zeitlich unbegrenzt. Die Kosten für Verletzungen an Menschen – seien sie durch Unfall oder durch Beißen verursacht – können sehr schnell in die Hunderttausende gehen. Wenn der Geschädigte unter lebenslangen Folgen leidet, wird der Hundehalter auch lebenslang mit diesen Kosten belastet sein. Um dies zu vermeiden, vergleichen Sie gleich Anbieter und Tarife unter: http://www.vergleichen-und-sparen.de 

Nützliche Tipps für Ihren Hundeurlaub

Bevor Sie Ihren wohlverdienten Jahresurlaub planen, überlegen Sie sich genau, ob Sie Ihren Hund mitnehmen wollen. Wenn Sie sich z. B. für einen entspannenden Badeurlaub am Meer mit stundenlangem Sonnenbad entscheiden, dann ist es sicherlich besser, wenn Sie Bello in der Heimat lassen.Für diese Fälle können Sie einen Tiersitter engagieren oder Ihren Freund in einer guten Pension unterbringen. Oftmals erklären sich auch Nachbarn, die den Hund ohnehin schon gut kennen, dazu bereit, Ihren Vierbeiner solange zu hüten. Wenn Sie Ihren Hund bei einem erfahrenen Züchter gekauft haben, wir auch dieser oftmals gerne in der Ferienzeit den Hund zu sich nehmen.Wenn Sie Urlaub mit dem Hund machen wollen, dann sollte auch dieser Urlaub haben. Das heisst: eine gute, hundegerechte Unterkunft, und abwechslungsreiche Tage mit Bewegung und viel Spiel. Das tut allen gut, und sowohl Herrchen als auch Hund profitieren davon.

Verzichten Sie auf extrem lange Auto- oder Bahnfahrten, denn die sind strapaziös für Ihren Hund. Regelmäßige Pausen erleichtern die Anfahrt und sorgen schon auf der Hinreise für angenehme Entspannung, und somit für einen guten Start in einen wunderbaren Hundeurlaub.

Sehr wichtig ist es, dass Sie alle notwendigen Utensilien für den Hund mitnehmen. Auch im schönsten Hundeurlaub kann Bello von einer Zecke gebissen werden. Daher denken Sie unbedingt an die Zeckenzange. Falls ihr Hund regelmäßig Medikamente nimmt, sind diese natürlich auch im Gepäck. Kamm, Bürste oder Striegel dürfen nicht fehlen, damit Ihr 4-beiniger Freund auch in den Ferien gut aussieht.

Wichtig für die Unterkunft mit Hund: Bello’s vertrautes Körbchen und/oder seine Kuscheldecke. Für die Zeit drinnen (falls das Wetter nicht mitspielt) auch einige Spielsachen und Knabberknochen. Wenn Sie ins Ausland fahren, nehmen Sie genügend Futter mit, denn vielleicht kann man das, was Ihr Hund regelmäßig frisst, dort nicht kaufen.

Für unterwegs sind transportable Trinkbehälter empfehlenswert. Auch gefüllte Wasserflaschen gehören ins Gepäck, sodaß Ihr Freund regelmäßig trinken kann. Auch Hunde benötigen gerade in der heißen Jahreszeit sehr viel mehr Flüssigkeit.

Scheinträchtigkeit

Die Scheinträchtigkeit kommt recht oft vor und bedeutet, dass eine nicht gedeckte Hündin fast alle Symptome einer Schwangerschaft zeigt.

Dabei wird die Hündin plötzlich ruhelos, Bauch und Gesäuge schwellen an und manchmal produzieren die Zitzen auch Milch. Zudem kann es passieren, dass die Hündin ein Wurflager für ihre vermeintlichen Jungen anlegt und ein altes Spielzeug wie etwa einen alten Hausschuh oder eine Kinderpuppe dort sorgfältig hegt und pflegt.

Diese eingebildete „Krankheit“ tritt meistens acht bis neun Wochen nach der letzten Läufigkeit auf, bedeutet aber nicht, dass sich ihre Hündin vielleicht unbewusst nach Nachwuchs gesehnt hat.

Scheinträchtigkeit weiterlesen